Die Vor- und Nachteile des Auto Abos

Hierzu gibt es bereits diverse Meinungen. Dazu kommt noch, dass wieder je nach Hersteller gewisse Unterschiede bestehen und bei manchen Vorteilen bzw. Nachteile anders zur Geltung kommen.

 

Um das Ganze erstmal anschaulicher zu gestalten, eine Übersicht. Danach werden wir auf die einzelnen Punkte im Detail markenspezifisch eingehen. 

Vorteile

Nachteile

  • Flexible Laufzeiten
  • Fester mtl. Betrag
  • Einfach in der Nutzung
  • Hoher Preis
  • Geringe Auswahl an Autos
  • Flexibilität wird gar nicht gebraucht

Nachteile des Auto Abos

> Hoher Preis

Einer der Hauptgründe warum das Auto Abo bisher noch nicht in den deutschen Haushalten Einzug gefunden hat. Es ist im Vergleich zu Leasing oder dem Autokauf ‚verhältnismäßig‘ teurer.

 

Der instinktive Ansatz ist hier der direkte Preisvergleich von Auto Abo und Leasing, doch das ist sehr mit Vorsicht zu genießen. Denn dazu muss ein Blick auf die Leistungen der beiden Modelle geworfen werden. Im Leasing erhält man meist nur den reinen Preis für sein Auto, sprich man zahlt den Wertverlust und den Gewinn des Leasinganbieters. Anbieterabhängig gibt es hier auch vorkonfigurierte Pakete, die man dazu buchen kann, wie Reparatur- oder Pannenservice und eine Versicherung für das Auto.

 

Betrachten wir jetzt das Auto Abonnement erhält man einen viel größeren Leistungsumfang, der bereits im Preis inbegriffen ist. Was alles inbegriffen ist, ist natürlich wieder von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. In ihren Kernleistungen liegen sie allerdings doch nahe beieinander. Mehr Infos zu diesem Thema gibt es in unserem Artikel: ‘Was ist alles im Auto Abo enthalten?‘.

 

Um das Argument ‘Hoher Preis‘ abzuschließen, sollte hier jeder für sich entscheiden. Das Auto Abonnement ist je nach Lebenssituation weniger attraktiv bzw. attraktiver. Dazu muss man auch noch sagen, dass der Markt sich erst etabliert und sicherlich die Preise auf lange Sicht nochmal sinken werden. Das würde das Angebot auch wieder für Familien und das kleinere Portemonnaie erschwinglich machen. 

> Geringe Auswahl an Autos

Problem beispielsweise bei Care by Volvo ist, dass nur zwei Autos zur Auswahl stehen. Auch bei unabhängigen Anbietern wie Cluno oder Drover ist die Fahrzeugauswahl noch sehr limitiert und keinesfalls mit dem auf dem Markt für Autokauf zu vergleichen. Zur Verteidigung kann man vortragen, dass die Modelle noch in den Kinderschuhen stecken, allerdings ändert das erstmal nichts an der Auswahl der Fahrzeuge.

 

Betrachtet man jetzt nur die herstellergebundenen Auto Abo Anbieter, sieht man sich dem Problem gegenüber, dass man nur die hauseigenen Marken fahren kann. Natürlich, ein eingefleischter BMW- oder Audi-Fan wird da nichts einzuwenden zu haben, aber für alle anderen Nicht-Marken-Enthusiasten ist das sicherlich ein Manko.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass die geringe Auswahl an Autos sicherlich Anbieter abhängig ist (Herstellergebundene haben natürlich nur ihre eigenen Marken, Unabhängige müssen ihren Fahrzeugpool erst aufbauen). Jedoch wird sich da noch in absehbarer Zeit etwas tun.

> Flexibilität wird gar nicht gebraucht

Das größte Argument für das Abonnement von Autos ist seine Flexibilität, wird sie aber wirklich benötigt? Hier ist Vorsicht geboten, da wir von Anbieter zu Anbieter unterscheiden müssen. So hat Volvo oder Sixt eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Dahingehend wäre man flexibler als beim Leasing, aber man hat trotzdem noch eine ‚überschaubare‘ Vertragslaufzeit. Allerdings ist es bei Book by Cadillac möglich eine Vertragslaufzeit je nach ‘Geschmack‘ zu wählen: sechs, drei oder einem Monat.

 

Man muss natürlich für sich selbst entscheiden ob so eine Flexibilität Sinn macht. Weiß man zum Beispiel, dass sich an seiner Lebenssituation in den nächsten fünf bis acht Jahren nichts ändert, macht es durchaus Sinn sich ein Auto zu kaufen bzw. zu Leasen. Wenn man jedoch nicht weiß was einen in ein paar Jahren oder Monaten erwartet, ist das Auto Abo sicherlich eine interessante Option.

Vorteile des Auto Abos

> Flexible Laufzeiten

Wie bereits im ersten Abschnitt genannt, eines der größten Argumente für das Auto im Abo ist schlichtweg seine Flexibilität. Musste man sich noch beim Autokauf für Jahre auf ein Auto festlegen, ist das im Auto Abo nicht mehr notwendig. Ähnlich beim Leasing musste man sich für einen längeren Zeitraum verpflichten. Das offensichtlich Problem bei diesen zwei Ansätzen ist einfach, dass die Entscheidung, die zum Kauf oder dem Leasen des Fahrzeugs geführt hat, vielleicht gar nicht mehr relevant zu einem späteren Zeitpunkt sind. 

 

Ein Beispiel: Ein junges Pärchen zieht gerade zusammen in eine neue Stadt und kauft sich einen Kleinwagen, da sie der Meinung sind, dass dies eine völlig ausreichende Wahl ist. Plötzlich bahnt sich ein Baby an. Nun muss das Auto wieder verkauft werden usw. und so fort. Im Auto Abo wäre hier einfach ein Wechsel zu einem passenderen Modell möglich. Das Auto passt sich sozusagen an die Lebensumstände des Nutzers an.

> Fester mtl. Betrag

Was zuvor noch meist ein schwer zu kalkulierendes Risiko war, ist jetzt im Auto Abo durch einen monatlichen Festpreis geregelt. Bei den meisten Auto Abo Anbietern zahlt man entweder eine Pauschale und kann sich sein Auto innerhalb eines Pools aussuchen oder einen Festpreis für ein zuvor ausgewähltes Fahrzeug.

 

Die Anbieter haben gemein, dass sie in ihren Angeboten in der Regel die Versicherung, Zulassung, Steuern und Wartung der Fahrzeuge im Festpreis inkludiert haben. Was variieren kann ist die Selbstbeteiligung pro Auto bzw. Anbieter.

 

Ebenfalls anbieterabhängig sind evtl. anfallende Startgebühren bspw. bei Cluno oder Drover, wobei man bei Book by Cadillac oder Mercedes ohne starten kann.

Im Großen und Ganzen herrscht jedoch eine gute Kostentransparenz im Vorfeld, die beim Autokauf oder Leasing einfach nicht möglich ist. Was einfach einen immensen Vorteil in der Kostenkontrolle und Vorhersehbarkeit birgt. 

> Einfach in der Nutzung

Das Problemknäul, das mit jedem Autokauf oder Leasing einhergeht, wird dem Nutzer im Auto Abo sozusagen abgenommen.Das fängt bei Dingen wie der Zulassung des Autos an und geht über das Abschließen der passenden Versicherung weiter. Dinge, um die sich der Nutzer noch selbst kümmern und managen musste.

 

Im Auto Abo geht es darum eine sorgenfreie Erfahrung des Autobesitzes zu vermitteln und dem Nutzer möglichst viel der ‘nervenden‘ Aufgaben abzunehmen. Die Frage dahinter ist die, muss man für ein Auto so viel Zeit, Nerven und Stress aufbringen, die man anderweitig verbringen könnte? Sogar eventuell für ein Auto, das man eigentlich im Moment gar nicht mehr braucht und es nur noch besitzt, weil der Aufwand es loszuwerden zu groß wäre?

Das Auto Abonnement bietet große Möglichkeiten den Besitz und unseren Umgang mit dem Auto als Besitzgegenstand völlig neu zu definieren. Was es ja auch bereits tut, wenn man die steigenden Nutzerzahlen und Anfragen bei den Anbietern einmal näher ansieht.